Herzlich Willkommen
Feiern, Tagen oder einfach nur zu  
allen Jahreszeiten genießen!

Kroatische & internationale Küche
seit 1963 das Haus mit Tradition
Unsere Philosophie:
Qualität aus Tradition
  Die geflegte Gastlichkeit soll dazu beitragen, Ihnen Stunden der Entspannung und des Genieβens zu bereiten.
Wir tun alles, damit Sie sich bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen:
Individuelle Ausrichtung Ihrer Feiern
Großes Speise-Angebot auch für Kinder und Senioren
Alle Speisen auch außerhaus
Mo. - Sa. wechselnder Mittagstisch
        Zu den folgenden
       Zeiten bewirten wir Sie:
      Montag - Sonntag
    12:00 - 23:00 Uhr
   Dienstag Ruhetag
Tel.: 0201 770810

April bis Juni

spagel

Spargelzeit
Carl Zuckmayer
“Wenn Du Kartoffeln oder Spargel isst, schmeckst Du den Sand der Felder und den Wurzelsegen, des Himmels Hitze und den kühlen Regen, kühles Wasser und den warmen Mist”

 

Weiterlesen ...

25. und 26.Dezember

weihnachtsmenueWeihnachts Menue

Ob mit der Familie oder Freunden – im weihnachtlich geschmückten Restaurant-Dalmatien werden

die Weihnachtsfeiertage zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Lassen Sie sich verwöhnen und genießen eine besinnliche und fröhliche Weihnachtszeit.

 

Weiterlesen ...

Mai bis September

IMG 4287Biergartenzeit
Endlich ist das Wetter angenehm – mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Lust nach einem ordentlichen Biergartenbesuch.

Denn eigentlich gibt es doch kaum etwas schöneres, als an einem schönen Frühlings-

oder Sommertag am besten gemeinsam mit Freunden gemütlich zusammen zu sitzen und

sich dabei leckeres Bier zu gönnen und ordentlich zu schlemmen.

Weiterlesen ...

31.12. Silvester Menue

silvestermenueSilvester Menue

Für alle, die den Jahreswechsel gern im Restaurant-Dalmatien verbringen möchten,

bieten wir unseren Gästen einen besonderen Abend in stimmungsvollem Ambiente.

Das Restaurant-Dalmatien Team erwartet Sie zum Jahresausklang.

 

Weiterlesen ...

Oktober bis Dezember

ganswildGans und Wildzeit
Lust'ge Vögel in dem Wald,
singt, solang es grün,
ach wer weiß, wie bald, wie bald
alles muß verblühn!



Sah ich's doch vom Berge einst glänzen überall, wußte kaum, warum du weinst,fromme Nachtigall.
Und kaum ging ich über Land frisch durch Lust und Not. wandelt' alles, und ich stand müd im Abendrot.

Weiterlesen ...

Copyright © 2016. All Rights Reserved.